Abrechnung

Die Heiz- und Nebenkostenabrechnung

Die verbrauchsabhängige Abrechnung von Heiz- und Nebenkosten wird bei steigenden Preisen immer wichtiger. Auf dieser Seite wollen wir Ihnen helfen, die Abrechnung der Kosten zu verstehen und nachvollziehen zu können.

Die Berechnung der Heiz- und Warmwasserkosten basiert auf der Heizkostenverordnung in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Die Hausnebenkosten werden auf der Grundlage der 2. Berechnungsverordnung in ihrer jeweils gültigen Fassung erstellt. Es dürfen nur umlagefähige Betriebskosten an Mieter weiterberechnet werden. Dabei sind die Vereinbarungen im Mietvertrag zu beachten!


Unter diesem Link finden Sie eine exemplarische Einzelabrechnung.


Hier die Erläuterungen:

  1. Hier finden Sie die Adresse der Hausverwaltung oder des Vermieters, der die Abrechnung in Auftrag gegeben hat.
  2. Adresse des Eigentümers oder Mieters
  3. Die Liegenschaftsnummer geben Sie bitte bei Rückfragen mit an.
  4. Die Nutzernummer bezeichnet die jeweilige Wohnung. Hier sind Zwischenabrechnungen mit z.B. 301 gekennzeichnet.
  5. Der Abrechnungszeitraum, ist der Zeitraum, für den die verauslagten Kosten und die geleisteten Vorauszahlungen berechnet werden.
  6. Datum, an dem die Abrechnung erstellt wurde
  7. Brennstoffkosten: Bei der Berechnung der Brennstoffkosten werden Vorjahresbestand in Öltank und getanktes Öl im Abrechnungsjahr abzüglich des Restbestandes am Ende des Abrechnungsjahres berechnet. Gas wird lt. Rechnung umgelegt.
  8. Heiznebenkosten: Hier werden alle vom Vermieter/Verwalter angegebenen Nebenkosten der Heizung berechnet. Diese sind im Einzelnen aufgelistet.
  9. Die Kosten Heizanlage setzen sich aus den Brennstoffkosten (7) und den Heiznebenkosten (8) zusammen.
  10. Zusatzkosten Heizung: Miete und / oder Wartung der Verbrauchserfassungsgeräte (WMI, HKVE)
  11. Zusatzkosten Warmwasser: Miete und / oder Wartung der Verbrauchserfassungsgeräte (WMZ,WMK)
  12. Gebühren Nebenkosten/Wasserkosten: Übertrag von Punkt (32)
  13. Gesamtkosten der Liegenschaft: ist die Summe aller vom Vermieter/Verwalter angegebenen Brennstoff-, Warmwasser- und Nebenkosten = (9)+(10)+(11)+(12)
    Die Positionen 14 - 21 werden bei Wärmemengenzählern nur bedingt aufgeführt !
  14. Raum, in dem sich der Zähler befindet
  15. Gerät: Bezeichnung des Gerätetyps ( HKVE = Heizkostenverteiler elektronisch, WMI = Wärmemengenzähler, WZW = Warmwasserzähler, WZK = Kaltwasserzähler)
  16. Gerätenummer: ist die Ident- Nummer des Zählers
  17. Vorjahreswert: ist der Verbrauchswert, der im letzten Abrechungsjahr abgelesen und berechnet wurde.
  18. Ablesewert: Ist der aktuelle Wert, der durch unseren Ableser erfasst wurde.
  19. Differenz: Ist die Differenz aus Ablesewert und Vorjahreswert (18) - (17)
  20. UF: Ist der Umrechnungsfaktor, der anhand der Heizleistung des jeweiligen Heizkörpers berechnet wird.
  21. Verbrauchseinheit: Ist der Multiplikator aus Differenz (19) x UF (20)
  22. Summe der Verbrauchseinheiten Kaltwasser
  23. Summe der Verbrauchseinheiten Warmwasser
  24. Summe der Verbrauchseinheiten Heizung
  25. Heizkosten: sind die Kosten, die für die Heizung entstanden sind . Sie ergeben sich als Differenz aus den Gesamtkosten, den Warmwasserkosten und den Hausnebenkosten = (13) - (32) - (26)
  26. Warmwasserkosten: werden entsprechend 9 der Heizkostenverordnung berechnet.
  27. Anteiliger Warmwasserverbrauch, aus dem sich die Warmwasserkosten (26) ergeben.
  28. Aufteilung Grundkosten/ Verbrauchskosten: lt 6 der Heizkostenverordnung werden die Kosten aufgeteilt. Die Aufteilung entscheidet der Vermieter/Verwalter. Er hat dabei die Wahl bei Grundkosten zwischen 30 bis 50%, bei Verbrauchskosten zwischen 50 bis 70 %.
  29. Grundkosten: Bei der Berechnung der Grundkosten wird der Gesamtbetrag durch die gesamte Wohnfläche geteilt. Der Dividend wird mit den Quadratmetern des jeweiligen Nutzers multipliziert.
  30. Verbrauchskosten: Bei der Berechnung der Verbrauchskosten wird der Gesamtbetrag durch die gesamten Verbrauchseinheiten geteilt. Der Dividend wird mit den Verbrauchseinheiten des jeweiligen Nutzers multipliziert.
  31. Hausnebenkosten: Hier werden alle vom Vermieter/Verwalter angegebenen Nebenkosten abgerechnet. Die Nebenkosten, die umgelegt werden können, sind in der 2. Berechnungsverordnung festgelegt.
  32. Summe der einzelnen Hausnebenkosten
  33. Hier wird der Umlageschlüssel, nach dem die Hausnebenkosten umgelegt werden, ausgewiesen.
  34. Bei der Berechnung der Hausnebenkosten wird der Gesamtbetrag durch die Gesamteinheiten geteilt. Der Dividend wird mit den Einheiten des jeweiligen Nutzers multipliziert.
  35. Unter der Position Sonderkosten werden in der Regel die Kosten für Zwischenabrechnungen berechnet. Hier könne jedoch auch Kosten umgelegt werden, die nur einzelne Nutzer betreffen. Dies wird dann zusätzlich ausgewiesen.
  36. Summe der Heiz- und Warmwasserkosten des jeweiligen Nutzers
  37. Summe der Hausnebenkosten des jeweiligen Nutzers
  38. Die Gesamtkosten sind die Heiz- und Warmwasserkosten und die Hausnebenkosten ( 36) + (37)
  39. Hier wird die im Abrechnungsjahr geleistet Vorauszahlung berücksichtigt.
  40. Von den Gesamtkosten wird die geleistet Vorauszahlung abgezogen. Der verbleibende betrag wird als "Guthaben" oder "zu zahlender Betrag" ausgewiesen. (38) - (39)

Noch ein paar Tipps zum Energiesparen

Nach oben zur Navigation